Sanierung, Umbau + Neubau evangelisches Lehrerseminar Unterstrass

Ausführungsplanung, Devisierung, Hilfsbauleitung

(bei Architekturbüro Martin Markwalder, Brüttisellen)

 

Kontrast als Dialog

 

Das Haupthaus aus dem Jahre 1904 und die Betonerweiterungsbauten der 60-er Jahre bedurften einer dringenden Sanierung. Zusätzlich galt es, die Anlage den heutigen Bedürfnissen und dem neuen Leitbild der Schule entsprechend anzupassen.

Die neue eingeschossige Halle trennt die vorher zusammengebauten Gebäudekuben und Baustile, ist aber zugleich auch wieder Bindeglied und neues Zentrum der Schule. Als Eingangshalle klärt sie die unbefriedigende Erschliessungssituation der früheren Jahre, als Mensa und als Caféteria mit direktem Bezug zum Hof ist sie Ausdruck einer offenen, auf zwischenmenschliche Begegnung bedachte Aus- und Weiterbildungsstätte.

Licht und Farben waren wichtige Elemente für die Neugestaltung der bestehenden Innenräume. Die Anpassungen an die neuen Raumbedürfnisse konnten weitgehend in den vorhandenen Gebäudestrukturen realisiert werden.

 

 

 

Next Projekt